Hintergrund des ElKiS-Projekts:

Das Projekt „ElKiS! Mehrsprachige Elterngespräche an Kita und Schule“ wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert und ist eine Nachfolge des seit 2015 laufenden Projekts „ElKiS- Eltern-Kita-Sprachmittler*innen“.

Das Projekt hat seit seinem Beginn zum Ziel, durch Sprachmittlung (Dolmetscher*innen) mehr Kommunikation über Sprachbarrieren hinweg zu ermöglichen. Durch die Ausbildung und Vermittlung von Sprachmittler*innen an Kitas in Halle konnten in über zweihundert Gesprächen Fragen beantwortet, Missverständnisse besprochen und Beziehungen aufgebaut werden, wo vorher wegen Sprachbarrieren kaum Kontakt möglich war.
Inzwischen blickt das Projekt auf eine dreijährige Erfahrung und Expertise in dem Bereich zurück, es hat 2017 den deutschen Engagementpreis gewonnen  und sein Fortbildungskonzept und seine Ergebnisse bereits bundesweit weitergetragen.:

Ab 2019 ging das Projekt in die zweite Phase, um weitreichender Strukturen der Sprachmittlung zu unterstützen und für den Trialog auf Augenhöhe zu sensibilisieren. Im Fokus stand in dieser Zeit eine kritische Betrachtung der ehrenamtlichen Sprachmittlung und die Forderung nach klaren und fairen Grenzen des Ehrenamts.

So entstanden die Trialog-Trainings und neue Trialog-Trainer*innen wurden ausgebildet. Gemeinsam wurde das Trainingskonzept weiterentwickelt: Neue analoge und digitale Formate entstanden sowohl für Sprachmittler*innen, als auch für pädagogische Fachkräfte bundesweit. Vom Projekt in Auftrag gegebene wissenschaftliche Studien unterstützen die Forderungen, die "ElKiS!" immer wieder an politische Entscheidungsträger*innen stellte: Es braucht den politischen Willen und die finanziellen Mittel um faire Sprachmittlung zu realisieren und allen Kindern somit die gleichen Bildungschancen zu geben.

2020 trug das Projekt dazu bei, dass Schulen in Sachsen-Anhalt bei bestimmten Elterngesprächen auf professionelle Dolmetscher*innen zugreifen können. Ein Meilenstein für das Projekt und hoffentlich der erste Schritt hin zu mehr Kommunikation auf Augenhöhe. Juni 2021 endet das "ElKiS!"-Projekt. Trialog-Trainings werden weiterhin über den Friedenskreis vermittelt und die Ergebnisse hier festgehalten.


Ein Projekt des Friedenskreis Halle e.V. Das Projekt wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.